Berufsverband der Pneumologen in Bayern e.V.

Aktuelles

Aktuelle Informationen des Landes- und des Bundesverbands im Überblick. 



Zum Flyer mit folgendem Link


Lungenärzte in Deutschland sind für saubere Luft – Ergebnisse einer Onlinebefragung unter 1200 Pneumologen

Der Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) hat seine Mitglieder in einer Onlineumfrage nach ihrer Einschätzung zum Thema Luftverschmutzung und Grenzwerte befragt. Wichtigstes Ergebnis: Die große Mehrzahl der Pneumologen fordern saubere Luft für Atemwegserkrankte und Gesunde.


LV-Telegramm 01-2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wenn wir auch schon wieder alle mittendrin im Tagesgeschäft sind möchte ich Ihnen allen doch noch ein erfreuliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2019 wünschen!
Zum Weihnachtsgeschenk hat es nicht mehr gereicht, aber die Entscheidung hinsichtlich der Verordnungsfähigkeit der Diffusions- und Testgase in der Sprechstundenbedarfsvereinbarung ist zum 1.1.2019 endlich gefallen und wird in Kürze veröffentlicht. Hoffen wir, dass es mit positiven Beschlüssen in dieser Form weitergeht – die Verhandlungen zum DMP Asthma, insbesondere auch zur Tabakentwöhnung für diese Patientengruppe, steht gerade an und wir erhalten vorsichtig optimistische Signale von Seiten der KVB.
Unschön ist dagegen, wie gerade erst erfahren, die weitere Budgetierung der Schlaflaborleistungen auf unverändert 85%, es sei denn es käme zu einem Fallzahlrückgang. Hier werden wir sobald wie möglich genauer berichten – auch dazu ist das LV-Telegramm ein optimales Medium.
Auf ein baldiges Wiedersehen beim DGP in München und mit herzlichen Grüßen für den Vorstand des BdP Bayern
Ihr Frank Powitz

Das Telegramm finden Sie im internen Bereich der Homepage.


Thoraxradiologie - Eine Veranstaltung des BdP Bayern

Neue Termine stehen nun fest:

Samstag, 29.06.19, Samstag, 06.07.19 und Samstag, 20.07.19.

 

Der Anmeldeflyer steht in Kürze zur Verfügung!

 

 


Telegramm Mai 2018 (im internen Bereich)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in der 3. Ausgabe unseres jungen Landesverbands- Telegramms möchten wir Ihnen wieder die wichtigstenNeuigkeiten aus dem Vorstand und Antworten auf die zuletzt am häufigsten angefragten Probleme unserer Mitglieder mitteilen.


Hinweisen möchten wir auf die Herbsttagung, die dieses Jahr in München vom 09. - 11. November 2018 stattfindet. Auf dem Programm stehen u.a. die Themen FeNo, Arbeitsmedizin und Spiroergometrie.
Bei der Mitgliederversammlung wird auch der Vorstand neu gewählt.


Besonders aufmerksam machen möchten wir auch nochmal
auf die Pneumologischen Praxistage in Berlin vom 25. - 26. Mai 2018 - melden Sie sich an.
Außerdem berichten wir ausführlich zur neuen Datenschutzgrundverordnung.


Mit herzlichen Grüßen


Frank Powitz
Für den Vorstand des BdP Bayern


Landesverbands-Telegramm Februrar _ 2018

Mit der 2. Ausgabe des LV-Telegramms (im internen Bereich) starten wir ins neue Jahr und haben wieder interessante Neuigkeiten für Sie.


Wir haben uns über die bisher ausschließlich positiven Rückmeldungen zu dem neuen Format sehr gefreut. Gerne können Sie uns auch mitteilen, was für Themen hier noch fehlen, was Sie bewegt oder wozu Sie gerne ergänzende Infos hätten.
Ich hoffe in einem der nächsten Telegramme auch Neues zur Allergologie (Sachkostenregelung für Testlösungen, neuer Allergievertrag in Bayern) und zu aktuellen Verhandlungen bezgl. Schlaflabor berichten zu können.


Bis bald beim DGP Kongress in Dresden,


mit herzlichen Grüßen aus München


Frank Powitz
Für den Vorstand des BdP Bayern


1. Landesverbands-Telegramm

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


wir freuen uns Ihnen erstmals das Pneumologen Telegramm für Bayern vorstellen zu können. Zu finden ist es für Mitglieder im internen Bereich.
Wie auf unserer Herbsttagung in Regensburg dargestellt wollen wir damit die interne Kommunikation verbessern, Sie zeitnah über aktuelle Themen informieren und Neuigkeiten aus der Geschäftsstelle mitteilen. Gerne können Sie sich redaktionell mit Beiträgen von allgemeinem Interesse beteiligen - was uns besonders freuen würde. Natürlich gerne auch Lob, Kritik oder Vorschläge zu dem neuen Format.

Ein ereignisreiches Jahr auch für uns Pneumologen geht zu Ende und noch ist völlig unklar, wie in einer neuen Regierung das Gesundheitsressort besetzt sein wird. Dank der Sorge vor der Bürgerversicherung ist mit weiteren erheblichen Verzögerungen der lange erwarteten GOÄ (und
EBM) Reform zu rechnen. Im Moment bleibt uns nur auf positive Entwicklungen zu hoffen.


Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame, friedliche und gesunde Feiertage und einen guten Start in ein spannendes und hoffentlich für uns alle erfreuliches Jahr 2018!


Mit herzlichen Grüßen für den gesamten Vorstand
Ihr Frank Powitz


Rücklblick Herbsttagung 2017 in Regensburg

Die Herbsttagung 2017 des Berufsverbandes der Pneumologen in Bayern e.V. ist weiterhin ein Treffpunkt aller Pneumologen in Bayern!

 

Zur diesjährigen traditionellen Herbsttagung des Berufsverbandes der Pneumologen in Bayern trafen sich die verbands- und berufspolitisch interessierten bayrischen Pneumologen vom 20.-22. Oktober in Regensburg.

 

Der Vorstand  unter der wissenschaftlichen Programmleitung von Dr. Andreas Fertl hatte wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

 

Auf dem medizinischen wissenschaftlichen Programm am Samstag-Vormittag standen die Infektiologie und das Mikrobiom. Herr Prof. Pfeifer vom Krankenhaus Donaustauf und Frau Prof. Bruder von der Uniklinik in Magdeburgkonnten für die zwei Vorträge gewonnen werden.

Nach dem Mittagsimbiss, in der die Industrieausstellung durch die Teilnehmer rege besucht wurde fand die Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Pneumologen in Bayern e.V. statt.  Herr Dr. Powitz stellte den Bericht des Vorsitzenden vor. Hier nahm er Stellung u.a. zur aktuellen Situation der Tabakentwöhnung im DMP, den neuen Organisationstruktur im BdP, Verhandlungen mit der KVB zur Schlafmedizin und einem gemeinsamen Vorgehen mit anderen Arztgruppen in der Allergologie.  Hierzu wurde das regionale Aktionsforum Allergologie in Bayern gegründet. Teilnehmer sind u.a. die HNO, Dermatologen, die Pädiater und die Pneumologen. Im Anschluss plädierte Herr Dr. Rolke für eine weiterführende Einbindung der leitenden Klinikärzte in die Berufsverbandsstrukturen in Bayern. Frau Dr. Walch zeigte in ihrem Vortrag zum pneumologischen Nachwuchs in Bayern die großen Defizite der aktuellen pneumologischen Nachwuchsförderung auf. Was die Mitgliederversammlung spontan zum Anlass nahm eine Nachwuchsarbeitsgruppe unter der Leitung von Frau Dr. Walch im Berufsverband der Pneumologen in Bayern e.V. zu gründen. Diese Arbeitsgruppe soll sich eng mit der BdP Nachwuchs-Arbeitsgruppe auf Bundesebene vernetzen.

Es folgten die Berichte des Schatzmeisters Herr Dr. Helbig, sowie der Bericht des Schatzmeisters des Bundesverbandes der Pneumologen (BdP) Herr Dr. Weber, der den Teilnehmern den Bundeshaushalt des Geschäftsjahres 2016 vorstellte. Es folgte  weiter der Bericht der Kassenprüfer. Die anschließende Entlastung des Schatzmeisters und die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2016 erfolgten durch die Mitgliederversammlung einstimmig.

 

Wie gewohnt wurde für den Nachmittag ein interessantes Rahmenprogramm organisiert. Zur Auswahlstand eine Führung im „document Reichstag“ oder eine „Regensburger Domführung“.  Mit einem gemeinsamen Abendessen in der Brauerei Kneitinger in Regensburg klang der Tag dann aus. Aus Compliance Gesichtspunkten sei an dieser Stelle erwähnt, dass das Rahmenprogramm durch die Teilnehmer finanziell mit einem Eigenbeitrag getragen wurde.

 

Der Sonntag stand ganz im Zeichen alternativer Behandlungsmethoden beim Schlafapnoe-Syndrom. Hierzu informierte Herr Prof. Netzer aus der Fachklinik Ghersburg die Teilnehmer über die Indikation und Möglichkeiten des Hypoglossus-Schrittmachers. Frau Dr. Schwarting aus Kiel sprach dann in einem hoch unterhaltsamen und informativen Vortrag zum Thema Zahnschienen.

 

Organisatorisch wurde die Herbsttagung bei der Vorbereitung, Organisation und Vorort-Betreuung durch die Geschäftsstelle des Berufsverbandes der Pneumologen Bayern  e.V. unterstützt. 

 

Da der Berufsverband der Pneumologen in Bayern e.V. auch ein Landesverband des Bundesverbandes der Pneumologen (BdP) – dem Dachverband der pneumologischen Landesorganisationen  - ist, wurde die bayrische Herbsttagung nicht nur durch die BLÄK sondern auch durch den Bundesverband der Pneumologen zertifiziert und die Teilnahme an der Veranstaltung allen Pneumologen empfohlen.


Gerne unterstützen wir das Deutsche Tuberkulosearchiv Heidelberg mit einem jährlichen Spendenbetrag. 

Kontakt

Berufsverband der
Pneumologen in Bayern e.V.
Hainenbachstraße 25
89522 Heidenheim

Telefon 07321 94 69 182
Telefax 07321 94 69 140


Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag: 
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 15:30 Uhr

E-Mail:
info@bayern.
pneumologenverband.de


Lungenarztsuche des BdP

Die Lungenarztsuche des BdP.

Aktuelles

Der Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) hat seine Mitglieder in einer Onlineumfrage nach ihrer Einschätzung zum Thema...

Weiterlesen

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts bezgl. der jetzt möglich gewordenen Fahrverbote für
Dieselfahrzeuge ist ein wichtiger Schritt in die richtige...

Weiterlesen

vom 14.-16. Oktober 2016 in Würzburg

Weiterlesen

Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner - PneumoMed eG - Pneumologische Praxistage
WINPNEU - Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V. - OnlineAkademie des BdP

©  2019  Berufsverband der Pneumologen in Bayern e.V.